Zur Kirche gehen, Frieden nehmen


Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt nach Leck.
Jedes Jahr zur Weihnachtszeit entzündet ein Kind in Bethlehem das sogenannte
Friedenslicht. Eine kleine Flamme, die in die Welt hinausgetragen und geteilt wird. Wir, der
Stamm “die Falken”, holen das Licht jährlich aus Kiel und verteilen es in unserem
Friedenslicht Gottesdienst.


Frieden überwindet Grenzen, das ist das diesjährige Motto unter dem das Friedenslicht
steht. Doch in diesem Jahr fühlt es sich an, als ob alle Grenzen verschlossen und
unüberwindbar sind.
Um Grenzen zu überschreiten braucht es Mut, aber auch Neugierde. Doch die Abstände zu
unseren Mitmenschen, die wie Grenzen erscheinen, dürfen wir nicht überschreiten.
Unser Gottesdienst, der jedes Jahr viele Menschen in der Kirche zusammenbringt, kann
nicht wie gewohnt stattfinden. Zum Schutz unserer Mitmenschen und uns selbst.


Doch wie sollen wir unter diesen Umständen zum Frieden gelangen?
Die Antwort ist leicht gelöst. Wie Mahatma Ghandi bereits sagte, gibt es keinen Weg zum
Frieden, denn Frieden ist der Weg.


Damit möchten wir alle Menschen guten Willens einladen sich etwas Zeit zu nehmen und
mit auf den Weg des Friedens zu gehen.
Vom 18.12.20 bis zum 24.12.20, kann man in der St Willehad Kirche in Leck den Weg des
Friedens beschreiten, um sich das Friedenslicht mit Nachhause zu nehmen.
Die Kirche ist jeden Tag von 9 bis 17 Uhr, vom Seiteneingang betretbar.
Bitte denkt daran euren Mund-Nasen-Schutz mitzunehmen, um euch, aber auch eure
Mitmenschen zu schützen.

Weiterhin wird das Friedenslicht an allen in der Zeit stattfindenden Gottesdiensten verteilt.


Schalom Alejchem, Salam Aleikum, Friede sei mit dir.